Polnische Amateurkonstruktionen präsentiert von

RO-7 Orlik

Konstrukteur: Roman Orliński

Erstflug: 22.02.1987
Spannweite: 7,60 m
Länge: 5,50 m

Höhe:1,95 m
Flügelfläche: 8,75 m²
Streckung: 6,08

Tragflächenprofil: NACA 23012 (12%)

Tragflächenbelastung: 36,57 kG/

Leergewicht: 220 kg

Max. Gewicht: 330 kg
Gleitzahl: ? bei ? km/h
Sinkgeschw.: ? m/s bei ? km/h
Mindestgeschw.: 71 km/h
Max. Geschw.: 150 km/h

Zul. Geschw.: ? km/h

Reisegeschwindigkeit: 130 km/h  

Dienstgipfelhöhe: ? m

Reichweite: 400 km

Startrollstrecke: 100 m

Landerollstrecke: 200 m

 

Motortyp: Walter Mikron III

Motorleistung: 65 PS

Hubraum: 2440 ccm

Verbrauch: ? l/h

RO-7 "Orlik"

 Foto: Piotr Biskupski

 

RO-7 "Orlik" war eine weitere Konstruktion von Roman Orliński aus Malbork. Die auf der Maschine fliegenden Piloten, darunter ein beruflicher Testpilot, bescheinigten sehr gute Flugeigenschaften. Jedoch war ein Manko bei einem zu flachen Landeanflugwinkel, was zusammen mit den fehlenden Fahrwerkbremsen die Landestrecke verlängerte. Die gleichzeitig sehr kleinen Räder machten Schwierigkeiten auf holprigen Pisten. Der Konstrukteur plante Krokodilklappen einzubauen und weitere Modifikationen vorzunehmen.

Orlik- Farbfoto (oben), wurde am 24 August 2003 auf dem Flugplatz in Piotrków Trybunalski gemacht. Das Flugzeug befindet sich im gutem Zustand und ist unter SP-YOR zugelassen.

RO-7 "Orlik"

  Foto: Piotr Górski "Skrzydlata Polska" 33 / 1987

 

RO-7 "Orlik"

Foto: Piotr Górski "Skrzydlata Polska" 33 / 1987

RO-7 "Orlik"

Foto: Piotr Górski "Skrzydlata Polska" 33 / 1987

 

RO-7 "Orlik"

Zg.: Piotr Górski "Skrzydlata Polska" 33 / 1987

 

Ergänzung und Bemerkungen sind herzlich willkommen !

Irrtum vorbehalten.  Seite zuletzt aktualisiert am: 17.11.2003