Polnische Segelflugzeuge präsentiert von

CW- 7
Eingeflogen: 13.12.1934
Spannweite: 13,0 m
Länge: 6,8 m

Höhe: 1,3 m

Flügelfläche: 16 m²

Streckung: 10,5

Tragflächenprofil: IAW-192 12%

Gewicht: 140 kg

Max. Fluggewicht: 225 kg

Tragflächenbelastung:  14 kG/m²
Gleitzahl:
15,4 bei 59 km/h
Sinkgeschw.:
0,97 bei 54 km/h
Mindestgeschw.: 49 km/h
Max. Schleppgeschw.: 141 km/h

Zul. Lastvielfache: +12 / -6 g

CW 7

  Foto: M.Kochanowski "Historia Aeroklubu Gdańskiego kronika 1929 - 1999"

 
Der erste polnische Kunstflugsegler wurde von Ing. Waclaw Czerwinski konstruiert und erhielt die Bezeichnung CW-7. Dieser Segler eignete sich zum Kunstflug-Training und Flüge bei schweren Flugbedingungen. Zu den Nachteilen zählte die schwache Höhen- und Seitenruderwirkung (was wiederum positiv für die Schulung war), langsame Beschleunigung und geringe Stabilität die keine Speed- Flüge erlaubte. Der Segler ist in einer kleinen Serie hergestellt worden und wurde in vielen polnischen Aeroclubs bis zum Ausbruch des Krieges benutzt.

CW-7

Foto: M.Kochanowski "Historia Aeroklubu Gdańskiego kronika 1929 - 1999"

CW-7

Foto: M.Kochanowski "Historia Aeroklubu Gdańskiego kronika 1929 - 1999"

CW-7

  Foto: A.Glass "Polskie konstrukcje lotnicze 1893 - 1939" WKiŁ 1976

 

CW-7

Foto: A.Glass "Polskie konstrukcje lotnicze 1893 - 1939" WKiŁ 1976

CW-7 3d

Ergänzung und Bemerkungen sind herzlich willkommen !

Irrtum vorbehalten.  Seite zuletzt aktualisiert am: 29.03.2003