Polnische Segelflugzeuge präsentiert von

ITS-II "Maly szlem"
Eingeflogen: 1932
Spannweite: 12,0 m
Länge: 6,35 m

Höhe: 1,4 m

Flügelfläche: 14,4

Streckung: 10

Tragflächenprofil: IAW-192

Gewicht: 105 kg

Max. Fluggewicht: 180 kg

Tragflächenbelastung:  12,5 kG/m²
Gleitzahl: 16,5 bei 53 km/h
Sinkgeschw.:
0,88 m/s  bei 49 km/h
Mindestgeschw.: 44 km/h
Max. Geschw.: ? km/h

Zul. Lastvielfache: ? g

ITS-2

 Foto: A.Glass "Polskie konstrukcje lotnicze 1893-1939" WKiŁ 1976

Der Segler wurde von Ing. W. Czerwinski und Ing. W. Jaworski konstruiert. Anfangs bekam er die Bezeichnung CWJ-2. Die Bezeichnung ITS bezieht sich auf das Instytut Techniki Szybowcowej in Lwow (Institut der Segelflugtechnik). Nach dem Einfliegen und einigen Tests im Jahre 1933 wurde der Rumpf umkonstruiert und der geänderte Segler erhielt die Bezeichnung ITS-II/33.
Er war ein einsitziger Trainingssegler. Der Rumpf war in Halbschalen-Spantenbauweise konstruiert und Sperrholz beplankt. Die zweiteilige Tragfläche war bis zum ersten Holm mit Sperrholz beplankt, der Rest war mit Stoff bespannt.

ITS-II wurde 1933 als erstes polnisches Segelflugzeug mit einer Motormaschine geschleppt. Ebenso wurde während des II Luftfahrtmeeting in Lwow 1933 auf dem Segler erstmals in Polen Kunstflug absolviert. Der Pilot war M. Blaicher.

ITS-2

Foto: R.Nater, A.Glass, A.Olejko "Bezmiechowa" Lesko 2003 - mit freundlichem Genehmigung von Herr Nater

 

ITS-2 3d
Ergänzung und Bemerkungen sind herzlich willkommen !

Irrtum vorbehalten.  Seite zuletzt aktualisiert am: 23.09.2003