Polnische Segelflugzeuge präsentiert von

M-1
Eingeflogen: 29.08.1923
Spannweite: 11,8 m

Länge: 6 m

Höhe: 1,4 m

Flügelfläche: 16,3 m²
Streckung: 8,5

Leergewicht: 98 kg

Max Abfluggewicht: 168 kg

Flächenbelastung: 10,3 kg/
Gleitzahl: ?

Sinkgeschw.: ? m/s
Fluggeschw.: ? km/h

M-1

  Foto: A.Glass "Polskie konstrukcje lotnicze 1893-1939" WKŁ 1976

 
Eine Konstruktion von Ing. Piotr Tulacz (Konstrukteur im Neugegründeten Werk Samolot (Flugzeug) in Poznan). Das Ziel war, ein Segelflugzeug für den ersten polnischen Gleiterwettbewerb in Bialka bei Nowy Targ (23.08. bis 13.09.1923) zu konstruieren. Der erste Flug fand am 19.09. statt und dauerte 17 Sekunden. Leider hat der Flug auf Grund der sehr komplizierten Steuerung mit einem Unfall geendet. Der Pilot verletzte sich dabei. Die Steuerung erfolgte über Verdrehung der Tragfläche und über ein Höhenruder. Es ist sehr wahrscheinlich, dass wenn der Konstrukteur ein normales Steuerungssystem eingebaut hätte, das Flugzeug mit Sicherheit eines der Besten auf dem Wettbewerb gewesen wäre.
M-1 3d
Ergänzung und Bemerkungen sind herzlich willkommen !

Irrtum vorbehalten.  Seite zuletzt aktualisiert am: 09.02.2003