Polnische Segelflugzeuge präsentiert von

Mewa (Möwe)

Eingeflogen: 1936
Spannweite: 17 m
Länge:
7,3 m

Höhe: 1,95 m

Flügelfläche: 20,5 m²

Streckung: 14,1

Tragflächenprofil: IAW

Gewicht: 190 kg

Max. Fluggewicht: 365 kg

Tragflächenbelastung:  17,4 kG/m²
Gleitzahl:
25,6 bei 56 km/h
Sinkgeschw.:
0,6 m/s bei 48 km/h
Mindestgeschw.: 42 km/h
Max. Geschw.: ? km/h

Zul. Lastvielfache: +8,1 (+5,3 mit 2 Personen) g

"Mewa"

 Foto: aus der Sammlung v. Piotr Piechowski

Die "Mewa" ist von den zwei besten polnischen Vorkriegskonstrukteuren, Ing. Antoni Kocjan und Szczepan Grzeszczyk, konstruiert worden. Der Segler war der erste polnische zweisitzige Hochleistungssegler. Nach der Erprobung und Feststellung der hervorragenden Flugeigenschaften ist der 1938 in die Serienfertigung aufgenommen worden. Die Änderungen im Vergleich zum Prototyp waren sehr gering, es wurde lediglich die Kabinenhaube verlängert und aerodynamisch verbessert. Mit der "Mewa" sind zwei polnische Rekorde gebrochen worden: Streckenflug mit 302 km und Dauerflug von 11 Stunden und 2 Minuten. Die "Mewa" ist auch in Estland und Jugoslawien auf Lizenz hergestellt worden. Insgesamt wurden in Polen bis zum Ausbruch des Krieges 5 Exemplare gebaut, davon war einer mit angesägten Flächenholmen (Sabotage) in Besatzerhände gelangt.

"Mewa"

  Foto: A.Glass "Polskie konstrukcje lotnicze 1893 - 1939" WKiŁ 1976

 

"Mewa"

Foto: aus der Sammlung v. Piotr Piechowski

Mewa 3d
Ergänzung und Bemerkungen sind herzlich willkommen !

Irrtum vorbehalten. Seite zuletzt aktualisiert am: 09.04.2004