Polnische Segelflugzeuge präsentiert von

SG-28
Eingeflogen: 09.07.1932 (1933) *
Spannweite:
17,6 (17,5) m 
Länge:
6,92 (6,90) m

Höhe: 1,8 m

Flügelfläche: 17,8 (16,92)

Streckung: 17,4 (18,1)

Tragflächenprofil: IA-W192 / IA-W248 / IA-W289

Gewicht: 132 (130) kg

Max. Fluggewicht: 222 (205) kg

Tragflächenbelastung:  12,8 (12,1) kG/
Gleitzahl:
22,5 (22) bei 54 km/h
Sinkgeschw.:
0,61 (0,62) bei 51 (52) km/h
Mindestgeschw.:
47 (48) km/h
Max. Geschw.: ? km/h

Max. Lastvielfache: ?

( )*  SG-28bis

SG-28

 Foto: aus der Sammlung v. Piotr Puchalski

Eine Weiterentwicklung der erfolgreichen SG-21 von Szczepan Grzeszczyk. Der SG-28 ist am 09.07.1932 eingeflogen und dann sofort auf die Wasserkuppe transportiert worden, wo er zwischen dem 17 und 31.07.1932 an dem Internationalen Segelflugwettbewerb teilnahm. Nach dem Unfall mit Totalschaden im Herbst 1932 ist ein neues Exemplar aufgebaut worden, das einige Änderungen u.a. der Tragfläche und des Seitenleitwerks erhielt und bekam die Bezeichnung SG-28 bis. Das Exemplar flog bis Oktober 1934 und hatte erneut einen schweren Unfall. Bis dahin hat man mehrere polnische Rekorde erflogen.
Der Rumpf war in Spantenbauweise konstruiert und Sperrholz beplankt. Die Fläche war zweiteilig, Sperrholz beplankt und Stoff bespannt.

SG-28

 Foto: aus der Sammlung v. Piotr Piechowski

SG-28

 Foto: aus der Sammlung v. Piotr Puchalski

SG-28

Foto: aus der Sammlung v. Piotr Puchalski

SG-28

Foto: aus der Sammlung v. Piotr Puchalski

SG-28

Foto: "XV Lat L.O.P.P."

SG-28

Foto: A.Glass "Polskie konstrukcje lotnicze 1893 - 1939" WKiŁ 1976

SG-28

  Foto: A.Olejko "Szybowce nad Bieszczadami" BOSZ 1998

SG-28

Foto: aus der Sammlung v. Piotr Puchalski

 

SG-28

Foto: aus der Sammlung von Piotr Piechowski

Pińczów 20.08.1938

Foto: "Powiat Leski kraina szybowisk" Jahr ca.1936

Danke an Kol. Roman Białoskórski

SG-28 3d

Ergänzung und Bemerkungen sind herzlich willkommen !

Irrtum vorbehalten. Seite zuletzt aktualisiert am: 14.01.2005