Polnische Segelflugzeuge präsentiert von

 Segelflugzeuge von Stanięda
Eingeflogen: 1927
Spannweite: 7,5 m
Länge: 4 m

Höhe: 1,5 m
Flügelfläche: 20,0 m²
Streckung: ?

Leergewicht: 35 kg

Max. Abfluggewicht: 100 kg

Flächenbelastung: 5 kG/m²
Gleitza
hl: ? bei ? km/h
Sinkgeschw.: ? m/s bei ? km/h

Die Daten betreffen Segelflugzeug Nr. 1

 

Stanięda Nr. 3

   Foto: A.Glass "Polskie konstrukcje lotnicze 1893 - 1939" WKiŁ 1976

   Auf dem Bild, Segelflugzeug Nr.2 dem "Zögling" nachempfunden

Emanuel Stanięda aus Pawlowo bei Ruda Slaska begann 1926 ein Doppeldecker-Segelflugzeug zu entwickeln. Das Prinzip des Seglers war die Steuerung durch Balancieren des Pilotenkörpers. Auf dem Segler hat man 1928 mehrere Flüge auf einer Bergwerkhalde absolviert. Nach einer missglückten Landung war der Segler beschädigt und vernichtet worden. Den nächsten Segler hat Stanięda nach Plänen von dem deutschen Zögling gebaut. Der Segler war fast dem deutschen Segler identisch und flog sehr gut, so dass er als Schulgleiter bis 1933 benutzt wurde. 1932 hat Stanięda noch einen Segler gebaut. Eingelagert hat er an Feuchtigkeitsschäden gelitten, so dass danach nach kurzen Gleitversuchen entschieden wurde, ihn nicht mehr zu benutzen.
Ergänzung und Bemerkungen sind herzlich willkommen !

Irrtum vorbehalten. Seite zuletzt aktualisiert am: 14.03.2003