Polnische Segelflugzeuge präsentiert von

SZD-LogoSZD-39 Cobra 17 

Eingeflogen: 17.03.1970
Spannweite: 17 m
Länge:
7 m

Höhe: ? m

Flügelfläche: 12,30 m²

Streckung: 23,6

Tragflächenprofil: ?

Gewicht: ? kg

Max. Fluggewicht: ? kg

Tragflächenbelastung:  ? kG/m²
Gleitzahl: 41,0 bei 96 km/h
Sinkgeschw.: 0,62 m/s bei 71 km/h
Mindestgeschw.: 65 km/h
Max. Geschw.: 240 km/h

Zul. Lastvielfache: ? g

SZD-39 "Cobra 17"

 Foto: Maciej Łabik

Das Segelflugzeug entstand auf Basis des SZD-36 "Cobra 15". Die Konstruktion ist von Ing. W. Okramus mit großer Hilfe von Techniker M. Mikuszewski entstanden. Die "Cobra 17" wurde von J. Smielkiewicz auf dem Flugplatz in Bielsko eingeflogen. Der Segler wurde in nur zwei Exemplaren gebaut, davon hat eines in den Weltmeisterschaften in Marfa (USA) 1970 teilgenommen. In Marfa nahmen J. Wroblewski (Platz 2) und F. Kępka (Platz 3) auf "Cobra 15" in der Standardklasse teil und Edward Makula erreichte auf "Cobra 17" in der offenen Klasse den 5 Platz.

SZD-39 "Cobra 17"

Foto: http://www.aerowar.enter.net.pl/

SZD-39 "Cobra 17"

Foto: J. Roman (J. Babiejczuk, J. Grzegorzewski "Polski przemysł lotniczy 1945 - 1973" Wyd. MON 1974

Ergänzung und Bemerkungen sind herzlich willkommen !

Irrtum vorbehalten.  Seite zuletzt aktualisiert am: 08.01.2003