Polnische Segelflugzeuge präsentiert von

SZD-LogoSZD 48-3M Brawo

Eingeflogen: 13.04.1985 
Spannweite: 15,00 m
Länge:
6,71 m

Höhe: ? m

Flügelfläche: 10,90 m²

Streckung: 20,64

Tragflächenprofil: ?

Gewicht: ? kg

Max. Fluggewicht: ? kg

Tragflächenbelastung:  ? kG/m²
Gleitzahl: 40 bei 120 km/h
Sinkgeschw.: 0,60 m/s bei 75 km/h
Mindestgeschw.: 65 km/h
Max. Geschw.: 285 km/h

 

SZD-48-3M "Brawo"

Foto: Wieslaw Stafiej "Z mewkami w klapie"

SZD 48-3M ist eine Entwicklungsversion vom "Jantar Std. 3". Die Entwicklungsleitung hatte Stanislaw Zientek übernommen, der auch auf dem Segler in den Weltmeisterschaften in Rjeti in Italien 1985 teilnehmen sollte. Die Konstrukteure haben viele kleine Änderungen eingeführt die als Ziel hatten, die Flugeigenschaften in schwacher Thermik (meiste Flugbedingungen in Rjeti) zu verbessern. Als erstes ist das Gewicht verringert worden, dann wurde die Endleiste der Fläche überarbeitet und die Flächenenden wurden modifiziert. Man hat auch auf die nach unten rausgehenden Teile der Bremsklappen verzichtet. Die Tests von den 3 erbauten Exemplaren ergaben die tatsächliche Verbesserung der Flugeigenschaften im niedrigen Geschwindigkeitsbereich (Thermikkreisen), aber auch Verschlechterung der Flugeigenschaften im Schnellflug.

1987 hat Urszula Bocheńska-Wojda den Europameistertitel (Frauenwertung) errungen. Der "Brawo" war mit Sicherheit einer der besten Segler der Standartklasse der 80er Jahre. Die Konstruktion ist als Voll-GFK mit einziehbarem Fahrwerk realisiert worden.

Ergänzung und Bemerkungen sind herzlich willkommen !

Irrtum vorbehalten.  Seite zuletzt aktualisiert am: 28.12.2002