Polnische Segelflugzeuge präsentiert von

SZD-52 Jantar 15 / Krokus
(Bernstein / Krokus)

Eingeflogen: 28.02.1981
Spannweite:
15,0 (15,0) m
Länge:
7,18 (7,00) m

Höhe: 1,52 m

Flügelfläche: 10,30 (10,30) m²

Streckung: 21,9 (21,9)

Tragflächenprofil: ?

Gewicht: 275 kg

Max. Fluggewicht: 495 (mit Ballast) kg

Tragflächenbelastung: 36,4 kG/m²
Gleitzahl: 42,6 (43,5) bei 100 km/h

Sinkgeschw.: 0,60 (0,54) m/s bei 74 (65) km/h
Mindestgeschw.: 76 (?) km/h
Max. Geschw.: 260 (260) km/h

Zul. Lastvielfache: +4,8/-2,65 g

In Klammern: SZD 52-2 Krokus 15HFC

SZD-52 "Jantar 15"
  Foto: Maciej Łabik (SZD-52 "Jantar 15")
Am 18.02.1981 ist der "Jantar 15" eingeflogen worden. In dem Segler benutzte man einen leicht veränderten Rumpf mit Leitwerken vom "Jantar 2B", aber mit ganz neuen Tragflächen. Der zweite Prototyp SZD 52-1 "Jantar 15 SI" besaß als erster polnischer Segler CFK-Tragflächen (Carbon- Faser- Kunstharz). Die nächsten SZD-52-2 / 3 / 4 hatten schon die Bezeichnung "Krokus" und unterschieden sich von dem Vorgänger durch das T-Leitwerk. Man hat noch wie beim Junior Landeklappen angesetzt, die nur an der Flügeloberseite ausgefahren werden. Der Kohlefasereinsatz hat eine Gewichtsersparnis von 30kg erreicht. Der Krokus hatte die Möglichkeit Wasserballast von 150 kg aufzunehmen.

SZD-55-3 "Krokus S"

Foto: Piotr Piechowski (SZD-52-3 "Krokus S" ohne Wölbklappen)

SZD-55-3 "Krokus S"

Foto: Piotr Piechowski (SZD-52-3 "Krokus S" ohne Wölbklappen)

SZD-55-3 "Krokus S" SZD-55-3 "Krokus S"
SZD-55-3 "Krokus S" SZD-55-3 "Krokus S"
SZD-55-3 "Krokus S" SZD-55-3 "Krokus S"
SZD-55-3 "Krokus S" SZD-55-3 "Krokus S"

SZD-52-2 "Krokus"

Foto: A. Lorenz (SZD-52-2 "Krokus")

SZD 52 3d
Ergänzung und Bemerkungen sind herzlich willkommen !

Irrtum vorbehalten. Seite zuletzt aktualisiert am: 21.10.2004