Polnische Segelflugzeuge präsentiert von

Szybowiec transportowy THK-1

Eingeflogen: -
Spannweite: 26 m
Länge:
12,5 m

Höhe: 4,6 m

Flügelfläche: 56 m²

Streckung: ?

Tragflächenprofil: ?

Gewicht: 1100 kg

Max. Fluggewicht: 2260 kg

Tragflächenbelastung:  ? kG/m²
Gleitzahl: 16 bei ? km/h
Sinkgeschw.: ? bei ? km/h
Mindestgeschw.: 70 km/h
Max. Geschw.: ? km/h

Zul. Beschleunigung: ? g

THK-1

  Foto: Leszek Dulêba i Andrzej Glass "Samoloty RWD"  WKi£ 1983r.

 
Während des Zweiten Weltkriegs befand sich eine Gruppe der polnischen Flugzeugkonstrukteure in der Türkei. Nach den Bemühungen von dem ehemaligen Direktor der RWD-Werke J. Wêdrychowski hat sich ein Konstruktionsteam gebildet. Unter der Leitung von Ing. Leszka Dulêba, Ing. Stanis³aw Rogalski und Ing. Jerzy Teisseyre konstruierten in den Türk Hava Kurumu Ucak Fabrikasi Werken in Etimesgut in den Jahren 1941/1942 ein Militärtransportsegelflugzeug. Die Besatzung waren 2 Piloten und transportiert werden konnten 10 Soldaten mit vollem Marschgepäck. Der Prototyp wurde in den Jahren 1942/1943 gebaut. Aufgrund des Mangels einer entsprechend großen Schleppmaschine konnte der Prototyp nicht eingeflogen werden. Der Prototyp wurde nicht hangariert und aufgrund von Witterungsverhältnissen ist er schnell verrottet.

Es war eine Holzkonstruktion in Halbschalenbauweise mit Sperrholz beplankt. Das Fahrwerk war nach dem Start abwerfbar und für die Landung wurde eine Kufe, die mit Fußbällen amortisiert war, eingebaut.

Ergänzung und Bemerkungen sind herzlich willkommen !

Irrtum vorbehalten.  Seite zuletzt aktualisiert am: 19.01.2003