Polnische Segelflugzeuge präsentiert von

Segelflugzeug der Schüler 
des Chrzanowski-Gymnasiums in Warszawa

Eingeflogen: 1912
Spannweite: 7,6 m
Länge: 4 m

Höhe: 1,2 m  
Flügelfläche: 18 m²

Leergewicht: 18-25 kg

Max. Abfluggewicht: 75 kg

Flächenbelastung: 4,2 kG/
Gleitzahl: 7
Sinkgeschw.: 1,5 m/s

Geschwindigkeit: 36 km/h

 

Szybowiec ucznow gimnazjum

 Foto: A. Glass "Polskie konstrukcje lotnicze 1893-1939" WKŁ 1976

Das Segelflugzeug wurde von einer Gymnasiastengruppe im Jahre 1912 gebaut. Beim Bau beteiligt waren: Waclaw Jedrzejewicz (später Bildungsminister), Leonard Mozdzienski, Waclaw Niwinski und Lech Niemojewski (später bekannter Publizist). Der Segler ist von Witold Rumbowicz und Tomasz Flegier konstruiert und durch die Papierfabrik in Jeziorna gesponsort worden. Die Erbauer haben die ersten Erfahrungen als Helfer der Flugzeugbauer Zbieranski und Cywinski gesammelt. Der Segler ist über Körperbalance gesteuert worden. Der leichteste der Piloten konnte von einem Hügel 200 bis 300 Meter lange Flüge absolvieren.

Uczniow gimnazjum

  Zg.: A. Glass "Polskie konstrukcje lotnicze 1893-1939" WKŁ 1976

Ergänzung und Bemerkungen sind herzlich willkommen !

Irrtum vorbehalten.  Seite zuletzt aktualisiert am: 30.01.2003