Polnische Segelflugzeuge präsentiert von

 WJ-3
Eingeflogen: 1936
Spannweite: 8,2 m
Länge: 5,0 m

Höhe: 1,62 m

Flügelfläche: 10,2 m²

Streckung: 6,6

Tragflächenprofil: ?

Gewicht: 65 kg

Max. Fluggewicht: 143 kg

Tragflächenbelastung:  14 kG/m²
Gleitzahl: 11,5
bei 58 km/h
Sinkgeschw.:
1,2 bei 53 km/h
Mindestgeschw.: 48 km/h
Max. Geschw.: ? km/h

Lastvielfache: ? g

 WJ-3

  Foto: A.Glass "Polskie konstrukcje lotnicze 1893 - 1939" WKiŁ 1976

 

Wiktor Jaworski, der schon bei der CW III Konstruktion mitgewirkt hat, konstruierte einen eigenen Segler mit der Bezeichnung WJ -3. Jaworski, Student der Technischen Universität in Warszawa, Teilnehmer der Luftfahrtsektion der KMSPW, konzipierte ein Segelflugzeug, dessen als Grundanforderungen waren: niedrige Kosten (bis zu 700 zł), Einfachheit der Konstruktion, Reparaturfreundlichkeit, Transportfreundlichkeit. Der Prototyp ist 1935 in den Werkstätten des Segelflugvereins LOPP in Stolpce aufgebaut und dort Anfang 1936 von dem Konstrukteur eingeflogen worden. Folglich absolvierte der Konstrukteur mehrere Flüge. Die Konstruktion war sehr gelungen, aber zu dem Zeitpunkt waren schon mehrere derartige vergleichbare Segelflugzeuge in der Serienproduktion, so dass die sehr begrenzten finanziellen Mittel die Beauftragung des offiziellen Zulassungsverfahrens unmöglich machten.
      
Ergänzung und Bemerkungen sind herzlich willkommen !

Irrtum vorbehalten. Seite zuletzt aktualisiert am: 20.03.2003